5 Tipps zum Netzwerken in der Selbstständigkeit

 In Selbstständigkeit

„Hallo, mein Name ist Nicole und ich arbeite als Social Media- und Content Managerin“, ertönt meine Stimme, während mich ungefähr 10 Augenpaare anschauen. Nach rund einer Minute klingelt es, eine andere Person steht auf und stellt sich vor. Ich befinde mich mitten auf einem Netzwerk Event und notiere mir, mit wem ich mich im Anschluss näher austauschen möchte…

Inhalt – 5 Tipps zum Netzwerken in der Selbstständigkeit
1. Was ist Netzwerken?
2. Warum sollte ich mein Netzwerk ausbauen?
3.
Tipp 1 – Gehe regelmäßig auf Netzwerk Events
4.
Tipp 2 – Baue ein Netzwerk mit Menschen auf, die dich weiterbringen
5. Tipp 3 – Klare Kommunikation – Was erwartest du von deinem Netzwerkpartner?
6. Tipp 4 – Frage dich, was du für deine Netzwerkpartner tun kannst
7. Tipp 5 – Wertschätzung & Dankbarkeit zeigen

Was ist Netzwerken?

Unter Netzwerken / Networking versteht man den Aufbau und die Pflege des eigenen Kontaktnetzwerkes. Im Business Kontext bedeutet dies der strategische und aktive Aufbau eines Netzwerkes aus potenziellen Business Kontakten, die in ähnlichen oder sich ergänzenden Bereichen arbeiten. Aus einem Business Netzwerk können sich spannende Arbeitsverhältnisse entwickeln oder echte und wertvolle Empfehlungen entstehen.

Warum sollte ich mein Netzwerk ausbauen?

Bereits angedeutet, können aus Netzwerkkontakten spannende Arbeitsbeziehungen entstehen. Ob gemeinsame Projekte, Empfehlungen bei potenziellen Kunden, ein fachlicher Austausch oder die gegenseitige Weiterbildung – es gibt eine Vielzahl an Gründe, weshalb ein Business Netzwerk sinnvoll ist.

Dabei sollte wie auch bei einer „normalen Freundschaft“ darauf geachtet werden, dass beide Netzwerkpartner auf einer Wellenlänge sind und der Kontakt keine Einbahnstraße ist. Wie in jeder guten Beziehung besteht auch ein Business Netzwerk aus einem Nehmen & Geben.

Tipp 1 – Gehe regelmäßig auf Netzwerk Events

Um ein großes und gutes Netzwerk aufzubauen, solltest du auch regelmäßig auf Netzwerk Events gehen, um neue Menschen kennenzulernen. Bestimmt gibt es auch in deiner Stadt regelmäßige Netzwerk Events, die dir die Gelegenheit bieten, neue Kontakte zu knüpfen. Je nach Stadt gibt es spezielle Events für Frauen, für Medieninteressierte, für Selbstständige oder allgemeinere Events.

Praktische Apps, um ein Netzwerk Event in deiner Nähe zu finden, sind zum Beispiel MeetUp, XING, Linkedin und Facebook. Sobald du erste Kontakt gewonnen hast, kannst du auch diese nach weiteren Netzwerk Events fragen.

Tipp 2 – Baue ein Netzwerk mit Menschen auf, die dich weiterbringen

Netzwerken ist nicht dafür, dass du mit allen neue Freundschaften schließt. Netzwerk Events sind gezielt für berufliche Kontakte ausgelegt, sodass du darauf achten solltest, dich mit Menschen zusammen zu tun, die dir in deinem Netzwerk Aufbau helfen.

Du suchst UnternehmerInnen, die in der gleichen Branche arbeiten und sich mit dir austauschen sollen? Dann suche gezielt nach solchen UnternehmerInnen.

Du möchtest für einen Kunden ein Projekt verwirklichen und suchst dafür UnternehmerInnen, die in einer ergänzenden Branche arbeiten? Dann kommuniziere dies, es wird sich sicher jemand finden.

Auf Netzwerk Events solltest du das große Ganze im Auge behalten und dein Netzwerk gezielt ausbauen.

Tipp 3 – Klare Kommunikation – Was erwartest du von deinem Netzwerkpartner?

Sei klar in deiner Kommunikation. Wenn du weißt, was du willst und dies auch kommunizierst, ist es wahrscheinlicher, einen Netzwerkpartner zu finden, diesen Wunsch erfüllen kann.

Bleib höflich und erkundige dich auch nach den Aufgaben deines Netzwerkpartners. Bleibe aber klar in der Kommunikation, was du dir durch diesen Kontakt erhoffst und wie du dir diesen Kontakt vorstellen kannst.

Tipp 4 – Frage dich, was du für deine Netzwerkpartner tun kannst

Bevor du mit der Tür ins Haus fällst, frage dich, was DU für deinen Netzwerkpartner tun kannst. Ein Netzwerk besteht aus einem Nehmen & Geben. Dein Netzwerkpartner sollte nicht das Gefühl bekommen, von dir ausgenutzt zu werden. Frage dich daher, wie du deinem Gegenüber helfen kannst, bevor du ihn um einen Gefallen bittest.

Tipp 5 – Wertschätzung & Dankbarkeit zeigen

Wie in jeder guten Beziehung sind auch hier Wertschätzung und Dankbarkeit sehr wichtig. Wenn dein Netzwerkpartner dir einen Kontakt vermittelt hat, dir geholfen hat oder ihr einfach ein spannendes Gespräch hattet: Sagt Danke und zeigt, dass ihr den Kontakt als wertvoll empfindet.

Dein Netzwerkpartner opfert genauso viel Zeit wie du, und ihr solltet euch gegenseitig auch jene Dankbarkeit zeigen, dir ihr vom Gegenüber erwartet.

Ein gutes Netzwerk kann dir zum fachlichen Austausch dienen, und dir sogar neue Kunden bringen. Und nun: Geh raus, vernetz dich, unterhalte dich und habe vor allem Spaß dabei!

Foto von Unsplash.de // @rawpixel.de

Recent Posts

Leave a Comment