Social Media Basics – Weshalb muss ich meine Zielgruppe kennen?

 In Social Media

Kennst du deine Zielgruppe? Überall ist von dem sagenumwobenen Wunschkunden, der uns mit Kusshand unsere Produkte abnimmt, die Rede. Kaum einen Business Guide gibt es mehr ohne dieses Kapitel, denn der Wunschkunde ist der, dem wir unsere Produkte verkaufen wollen.

Dieser Wunschkunde kommt vom Modell, seine Zielgruppe in Personas zu beschreiben. So wird aus einer grob umschriebenen, undefinierbaren Masse eine oder mehrere konkreten Personen, mit denen wir uns identifizieren können oder die wir zu mindest näher kennenlernen.

Wie ihr eure Wunschkunden definiert, findet ihr in fast allen Business Coachings und Guides. Doch warum müsst ihr für euer Social Media Marketing überhaupt eure Wunschkunden kennen?

Warum muss ich meine Zielgruppe für mein Social Media Marketing kennen?

Nicht nur dein Produkt ist speziell und wird nicht alle Menschen ansprechen. Auch dein Social Media Marketing muss auf deine restliche Kommunikation und dein Produkt abgestimmt sein. Möchtest du eher Käufer Ü60 erreichen, musst du anders kommunizieren, als wenn du Käufer U30 erreichen möchtest.

Jeder Social Media Kanal hat selbst eine ganz bestimmte Zielgruppe: Wird Facebook so langsam zum alten Eisen, sind Musical.ly und Snapchat der Jugend vorbehalten. Sind auf XING eher B2B Kunden unterwegs, sind auf Pinterest vor allem Frauen zu finden.

Je nach gewünschter Kundengruppe ist daher ein anderer Kanal für dein Social Media Marketing von Bedeutung.

Besonderheiten in der Social Media Kommunikation

Die Wahl der Social Media Marketing Kanäle ist jedoch erst der Anfang: Sind die entsprechenden Kanäle gewählt, muss deine Kommunikation auf den Kanal, deine Zielgruppe und dein Branding abgestimmt werden.

Jüngere Personen sprechen wir eher mit einer lockeren Sprache und mit Du an. Ältere Zielgruppen bevorzugen dagegen eher eine formale Ansprache mit Sie und legen Wert auf eine seriöse und erwachsene Wortwahl.

Neben der Sprache ist auch die Bildsprache von großer Bedeutung – je nach Zielgruppe müssen verschiedene Aspekte der Bildsprache beachtet werden. Ist die Zielgruppe bereits älter, sollten die Motive größer und besser zu erkennen sein. Ist die Zielgruppe im jungen erwachsenen Alter gelten andere Spielregeln.

Was beschäftigt die Zielgruppe momentan? Sind es bei Jugendlichen vielleicht das Abitur und die erste Liebe, so beschäftigen sich Frauen um die 30 vielleicht eher mit Karriere und / oder einem Kinderwunsch.

Du merkst – deine Wunschkunden sind DIE Richtlinie für dein Social Media Marketing und deine Kommunikation. Es bringt nichts, etwas laut hinauszurufen – wenn es nur die falschen Menschen hören oder es Themen sind, die deine Zielgruppe überhaupt nicht interessieren.

Deine Zielgruppe und wie du sie am besten erreichst, wird vor der Umsetzung in deiner Social Media Strategie festgelegt. Dort schaffst du den Rahmen, die Basis für deinen zukünftigen Social Media Erfolg.

Bist du dir bei der Content Produktion, bei der Kommunikation oder anderem unsicher, kannst du jederzeit in deine Strategie schauen und deine Aktionen mit deinen Wunschkunden und deinen Zielen abgleichen.

Du benötigst Hilfe bei deiner Social Media Strategie? Dann kontaktiere mich für ein erstes Gespräch und wir besprechen, wie und in welchem Rahmen ich dir dabei helfen kann.

Bildcredit: unsplash.com/@jademasri

Recommended Posts

Leave a Comment